Skitour Eggenmanndli

15.02.2020

Die Anforderungen an unsere Skitouren waren: ein für uns neuer Ort, genügend Schnee und möglichst nah von Zürich. So starten wir am Samstag morgen mit dem Zug und Bus bis nach Attinghausen, und von dort geht es mit den urchigen Urner Seilbahnen auf Brüsti. Da gibts sogar einen Skilift! Der Geheimtipp: nur Locals sind hier unterwegs. Es folgt ein landschaftlich wunderschöner Aufstieg auf dem Geissrüggen mit Tiefsicht auf den Urnersee, umgeben von den steilen Felswänden des Blacken-, Brunnistock und Gitschenhöreli. Ganz alleine sind wir nicht, doch dass jemand den eher schweren Schnee gespurt hat, schätzen wir sehr. Vom Eggen Surenenpass geht es auf dem abgeblasenen Rücken auf den Gipfel. Wir geniessen die Top-Aussicht und entscheiden uns für die direkte Abfahrt duch die Nordflanke. Steil gehts durch den Pulverschnee, und zum Abschluss folgt eine Schussfahrt dem Bockibach entlang. Wir fellen nochmals an und steigen wieder hoch nach Brüsti. Nach dem verdienten Getränk gehts mit der Seilbahn steil hinunter in das Grüne. Wir kommen sicher wieder, von Brüsti aus gibt es noch einiges zu entdecken!

Blick vom Seilbähnli auf unsere Skis.

Start in Brüsti, ein kleiner feiner Wintersportort.

Tiefblick ins Urnerland, grün wie im Frühling.

Die Spur führt in den Himmel…

Unterwegs auf dem Geissrüggen, hinten links das Eggenmanndli.

Blick zurück und zum Hoch Geissberg, ein weiteres potenzielles Tourenziel.

Das Gipfelsteinmanndli auf dem Eggenmanndli.

In der Abfahrt durch die Nordflanke.

Blick zurück auf die Schussfahrt dem Bockibach entlang.

Es geht zurück ins Grüne!

2020-02-17T20:35:36+00:00