ffritschi

About ffritschi

This author has not yet filled in any details.
So far ffritschi has created 39 blog entries.

Kletterferien: Finale

27.12.2019 - 2.01.2020 Postiv überascht kommen wir pünktlich mit dem Zug in Genova an. Von hier reisen wir im Büssli weiter nach Finale, nicht mehr ganz so schnell, dies liegt aber an den vielen Baustellen und nicht am Fahrer! In Finale angekommen, beziehen wir die Wohnung, kaufen für das Zmorgen ein und

Kletterferien: Finale 2020-01-05T16:50:45+00:00

Saisoneröffnung: Flügespitz

30. November 2019: Langsam werden wir nervös. Wir fahren mit dem Bus durch Amden und immer noch kein Schnee in Sicht, doch kurz vor Arvenbüel wird es endlich weiss draussen. Die Schnee-Ansage stimmt ziemlich genau, mit jedem Höhenmeter Richtung Flügespitz nimmt der Schnee zu. Um uns herum präsentiert sich eine perfekte Winterlandschaft.

Saisoneröffnung: Flügespitz 2019-12-01T19:09:27+00:00

Kletterabenteuer Grignetta

8.-11. Oktober 2019: Ich bin gespannt auf das Heimgebiet von Cassin und Bonatti, wir sind unterwegs nach Lecco, in die Grigna. 14 steile Kurven führen uns hoch nach Piani Resinelli. Von der Umgebung sehen wir nichts, es liegt dichter Nebel. Doch es ist erst Mittag, wir packen unseren Kletterrucksack und wandern hoch

Kletterabenteuer Grignetta 2019-10-15T15:54:00+00:00

Klettern in Bosnien-Herzegowina

18.-27. September 2019: Am Mittwoch Abend steigen wir in den Nachtzug und morgens um 10 Uhr treffen wir in Zagreb (Kroation) ein. Mit dem Mietauto überqueren wir bald die Grenze nach Bosnien-Herzegowina. Die ersten Eindrücke: unendlich viel Wald, Flüsse und Hügel, wenig bevölkert, Kiesstrassen statt Autobahnen und sehr herzliche Bewohner. Unseres erstes

Klettern in Bosnien-Herzegowina 2019-10-04T21:08:12+00:00

Risskurs Medji

28.-29. September 2019: Von St. Niklaus steigen wir durch den lichten Wald zum Klettergebiet Medji hoch. Nach einer theoretischen Einführung zum Rissmaterial (Finken und Handschuhe) gibt es noch eine kurze Info zu den verschiedenen Klemmtechniken. Und endlich heisst es: praktisch ausprobieren! Den ganzen Tag üben wir uns zuerst im Toprope und später

Risskurs Medji 2019-09-30T21:18:28+00:00

SAC-Bachtel auf dem Bubichopf

6. September 2019: Statt Richtung Osten, fahren wir nach Solothurn und von dort nach Oberdorf. Ist der Fels trocken im Jura? Es sieht gut aus, vom Bahnhof gehts im kurzen Zustieg in das Klettergebiet Oberdörferchlus. Unser heutiges Ziel: eine kurze Mehrseillänge selbständig klettern. Wir arbeiten uns immer höher: von der Wandfuss-Mehrseillänge (Bodenübung)

SAC-Bachtel auf dem Bubichopf 2019-09-07T13:22:06+00:00

Clean-Climbing Kurs Meiringen

31. August - 1. September 2019: Da mein Lieblingsstein oberhalb Meiringen von einer FaBe-Gruppe besetzt ist, verschieben wir uns nach den Clean-Climbing-Bodenübungen in den Klettergarten Rosteini. Die Friends und Keile werden an den Klettergurt gehängt und los gehts mit Klettern. Fleissig testen die Teilnehmer das selber Gelegte, natürlich von einem Bohrhaken hintersichert.

Clean-Climbing Kurs Meiringen 2019-09-02T16:24:15+00:00

Teufelstalwand: Florina

23. August 2019: Nach unendlich vielmal umsteigen, sind wir endlich bei der Station Nätschen angelangt. Schon bald machen wir ein Depot, mit möglichst wenig wollen wir unterwegs sein. Da ist sie, die Teufelstalwand! Wir seilen uns ab in die Schlucht, ein wenig Druck ist schon da, die Route zu schaffen. Schnell haben

Teufelstalwand: Florina 2019-08-27T10:43:59+00:00

Ruchen: Nordpfeiler

18. August 2019: Znacht essen wir in der Schwammhöchi und studieren schon mal den Routenverlauf: Eindrücklich sieht er aus, dieser Ruchen-Nordpfeiler! Wir biwakieren am Anfang des Weges und früh um 4 Uhr starten wir unsere Tour. Zuerst auf dem Wanderweg, dann mühsam über Schuttfelder und schliesslich, gefühlt T7, im Steilgras auf die

Ruchen: Nordpfeiler 2019-08-19T12:20:02+00:00

KiBe Bachtel: Hochschijen

8. August 2019: Um 5 Uhr früh ist tagwach, wir, das KiBe-Lager des SAC-Bachtels, haben Grosses vor! Nach dem Zmorgen ist es draussen zum Glück hell, mit dem Auto fahren wir vom Gwüest zum Göscheneralpsee hoch. Hier trennen wir uns in zwei Gruppen auf, währen die einen Richtung Feldschijen hochwandern, ist unser

KiBe Bachtel: Hochschijen 2019-08-11T22:15:38+00:00