ffritschi

About ffritschi

This author has not yet filled in any details.
So far ffritschi has created 42 blog entries.

Teufelstalwand: Florina

23. August 2019: Nach unendlich vielmal umsteigen, sind wir endlich bei der Station Nätschen angelangt. Schon bald machen wir ein Depot, mit möglichst wenig wollen wir unterwegs sein. Da ist sie, die Teufelstalwand! Wir seilen uns ab in die Schlucht, ein wenig Druck ist schon da, die Route zu schaffen. Schnell haben

Teufelstalwand: Florina 2019-08-27T10:43:59+00:00

Ruchen: Nordpfeiler

18. August 2019: Znacht essen wir in der Schwammhöchi und studieren schon mal den Routenverlauf: Eindrücklich sieht er aus, dieser Ruchen-Nordpfeiler! Wir biwakieren am Anfang des Weges und früh um 4 Uhr starten wir unsere Tour. Zuerst auf dem Wanderweg, dann mühsam über Schuttfelder und schliesslich, gefühlt T7, im Steilgras auf die

Ruchen: Nordpfeiler 2019-08-19T12:20:02+00:00

KiBe Bachtel: Hochschijen

8. August 2019: Um 5 Uhr früh ist tagwach, wir, das KiBe-Lager des SAC-Bachtels, haben Grosses vor! Nach dem Zmorgen ist es draussen zum Glück hell, mit dem Auto fahren wir vom Gwüest zum Göscheneralpsee hoch. Hier trennen wir uns in zwei Gruppen auf, währen die einen Richtung Feldschijen hochwandern, ist unser

KiBe Bachtel: Hochschijen 2019-08-11T22:15:38+00:00

Clean-Climbing Valle dell’Orco

1.-4. August 2019: Mit dem gut gefüllten Auto fahren wir Richtung Süden, der erste Zwischenstopp ist in Dorénaz. Hier gibt es eine Repetition zum Legen von Keilen und Friends. Dank dem neuen Clean-Climbing Führer "C(H)lean!" wissen wir auch wo einsteigen: "La Fissure", eine super schöne Rissroute. Am späteren Nachmittag geht die Reise

Clean-Climbing Valle dell’Orco 2019-08-05T11:38:53+00:00

Mürtschenstock-Überschreitung

30. Juli 2019: Der Mürtschenstock, für mich der König der Linthebene. Immer wenn ich in die Ostschweiz fahre, schau ich ihn an und endlich ist der Tag da: Heute überschreiten wir den Mürtschenstock! Wir starten um 6:30 beim Talalpsee. Beim Aufstieg zur Hohmatt ist die grösste Schwierigkeit, auf keinen der vielen kleinen

Mürtschenstock-Überschreitung 2019-07-31T16:53:45+00:00

Matterhorn – Dent d’Hérens

21.-26. Juli 2019: Immer werde ich als Kletterlehrerin von meinen Gästen gefragt, ob ich den schon mal auf dem Matterhorn gewesen sei. Bis anhin verneinte ich. Doch als Laddy für unsere Ferien die Überschreitung Matterhorn - Dent d'Hérens vorschlägt, stimme ich begeistert zu. Gemütlich gehts am Sonntag ins Bivacco Rossi e Volante

Matterhorn – Dent d’Hérens 2019-07-27T14:34:46+00:00

Mehrseillängen Fieschertal

13.-14. Juli 2019: Wir treffen uns in Fieschertal und wandern in ca. 1.5 Stunden hoch zum Klettergebiet gleich unter der Burghütte. Es folgen einige Erklärungen und schon sind die Teilnehmer den Mehrseillängen-Ablauf "trocken", bzw. am Boden, am üben. Die Kommandos sind drin und es geht los, wir klettern eine 3-Seillängen-Tour. Und natürlich

Mehrseillängen Fieschertal 2019-07-15T11:08:31+00:00

Bergschule Tödi: CleanClimbing Brüggler

29.-30. Juni 2019: Nach einer Stunde stehen wir am Wandfuss des Brügglers, natürlich nassgeschwitzt und wir schwitzen auch das ganze Wochenende weiter. Doch zurück zum Thema: zuerst gibt es einen "Vortrag" zu den unterschiedlichen Klemmgeräten. Und schon bald werden massenhaft Friends und Keile am Wandfuss gesetzt. Nach den Trockenübungen, wird das frisch

Bergschule Tödi: CleanClimbing Brüggler 2019-06-30T19:40:16+00:00

Klettern + Yoga im Glarnerland

20.-22. Juni 2019: Wir treffen uns am Donnerstag Abend in der Lounge des Berghotel Mettmen. Nach der Vorstellungsrunde üben wir eine Yoga-Praxis und geniessen danach das feine Abendessen. Regnet es oder regnet es nicht? Ich bin gespannt auf den nächsten Tag. Noch vor dem Zmorgen gibt es für das gute Körpergefühl Yoga.

Klettern + Yoga im Glarnerland 2019-06-23T18:51:30+00:00

SAC-Bachtel: Kletterkurs Tessin

15.-16. Juni 2019: Dank der Anreise am Freitag Abend in die Jugendherberge von Locarno, starten wir schon am Samstag Morgen mit dem Kletterkurs. Nach einer kurzen Busfahrt nach Arcegno üben wir uns (gezwungenermassen) zuerst im Feucht-Fels-Klettern. Die Bachtelianer schlagen sich tapfer und mit jeder Stunde wird der Fels trockner und die Kletterei

SAC-Bachtel: Kletterkurs Tessin 2019-06-17T14:15:14+00:00